AdresslisteKontaktSuche

Unsere Kirche vor Jahr und Tag

Die Kirche von Herzogenbuchsee steht auf den Trümmern einer römischen Villa, von der ein Mosaik zeugt, und auf Grundmauern von mindestens drei älteren Kirchen, deren erste um 800 errichtet wurde.

 

Der Kirchhof war burgähnlich befestigt und bot Zuflucht in Kriegszeiten, z.B. 1653 im Bauernkrieg. 886 wurde der Ortsname erstmals erwähnt. In einem lateinischen Dokument des Klosters St.Gallen als puhsa (gesprochen: Buchsa = Buchsbaum).

 

1108 ging der Kirchensatz, d.h. das Recht zur Einsetzung von Geistlichen und zum Bezug kirchlicher Einkünfte, an das Benediktinerkloster St. Peter im

Schwarzwald. An der Stelle des heutigen Gemeindehauses und Kornhauses wurde eine Propstei errichtet. Diese bestand unter zähringischer, kyburgischer und bernischer Herrschaft bis zur Reformation.

 

Zu diesem Zeitpunkt wurden die Kapellen in Stauffenbach, Thörigen und Röthenbach beseitigt. Die Urpfarrei umfasste ausser den 14 heutigen Gemeinden auch Leimiswil (bis 886), Rütschelen (bis 1585) sowie bis zur Reformation Burgäschi, Aeschi, Bolken und Etziken.  

1728 wurde die heutige Saalkirche an den alten, gotischen Turm der abgebrochenen Kirche angebaut, 1912 das Glasgemälde-Triptychon «Bergpredigt» nach Kartons von Eugène Burnand ausgeführt.

 

Die Kirche wird heute für Gottesdienste und Veranstaltungen, darunter zahlreiche Konzerte, genutzt.

 


Das Glockenspiel unserer Kirche

Treffpunkt Kirche

jeweils Mittwoch, 20.April - 12.Oktober;
14.30-17.00 Uhr bei der Kirche


Im Sekretariat und an verschiedenen Verkaufsstellen der Region erhältlich

Infos und Bestellmöglichkeit hier


Aufgrund der Situation können Änderungen gegenüber dem Chilebrief entstehen.

Bitte orientieren Sie sich kurzfristig auf der aktuellen Wochenübersicht unten


 

HERZOGENBUCHSEE
Wenn nicht anders vermerkt, werden die Gottesdienste in der Kirche auf der Homepage live übertragen.

 

Gebet für den Frieden:

Jede und jeder ist eingeladen, für sich oder in selbstorganisierten Gruppen täglich um 18.00 Uhr ein Friedensgebet zu halten und – wer mag – eine Kerze als Friedenslicht zu entzünden. Genauere Informationen unter www.ref-kirche-herzogenbuchsee.ch

 

Freitag, 20. Mai
19.00-21.00 Offenes Gartnen im Kirchengarten (Treffpunkt beim Ofehüsi)


Sonntag, 22. Mai

9.30 Gottesdienst; Vikarin Rahel Schär
17.00 Fermate-Konzert mit Klarinette und Orgel; Klarinette, Franziska Baschung; Orgel, Benjamin Guélat


Montag, 23. Mai
19.30 Uhr Meditation; ausnahmsweise im Ofehüsi


Dienstag, 24. Mai
Keine Kirchenchorprobe


Mittwoch, 25. Mai
6.00 Allianzfrühgebet
14.00–16.00 Offene Kleiderkammer; kostenlose Abgabe von gebrauchten Kleidern und Schuhen;  Kirchgemeindehaus, 2. Stock.
14.30 Treffpunkt Kirche; gemütliches Beisammensein bei der Kirche, freies Kommen und Gehen


Auffahrt, 26. Mai
9.30 Gottesdienst mit Abendmahl, Mitwirkung des Kirchenchors; Pfr. J. Lutzweiler; anschl. Chilekafi


Sonntag, 29. Mai
9.30 Gottesdienst mit Taufe; Pfr. J. Lutzweiler; anschl. Chilefkafi

 

Offene Kirche – jeweils von 8 bis 18 Uhr
Gelegentlich sind Menschen in der Kirche präsent, die bei Bedarf für Sie da sind.


Chiletaxi:
Anmeldung bis Samstag, 17.00 Uhr: 079 842 68 11 oder 076 479 38 29
www.ref-kirche-herzogenbuchsee.ch

Vision Kirche 21 - Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn